Studie - Senioren arbeiten meist aus Lust, nicht aus Not

Schon heute sind 800 000 Rentner erwerbstätig. Viele Firmen stellen sich auf die älter werdende Belegschaft ein.

In einem Song von Udo Jürgens heißt es: “Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss.” Diese Liedzeile könnte bald für das Erwerbsleben gelten. “Immer mehr Menschen werden in Zukunft zwischen 65 und 70 Jahren noch arbeiten”, sagt Lutz Bellmann vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Auch über 70-Jährige, die in Teilzeit arbeiten, werden laut Bellmann künftig keine Seltenheit sein…

Den kompletten Artikel finden Sie auf RP Online

Quelle: Quelle: http://www.rp-online.de | Von Jasmin Buck Zurück zur Übersicht