Managementberater und Business Coach für Mitarbeiterführung

Expertennummer: SE 131
Kategorie: Management, Personal, Coaching, Beratung

Seine Erfahrungen

1975 Mitbegründer einer Kommunikationsagentur, die später dem internationalen Network GREY angehörte.
Verkauf seiner Anteile und 1985 Mitbegründer einer Gesellschaft für Markenentwicklung. Aufgrund vieler großer internationaler Kunden trat die Gesellschaft Ende der 90 -iger Jahre der weltgrößten internationalen Brand Consultancy BRAND UNION ( ehemals Enterprise IG) bei, wo er als Partner auch im International Management Board tätig war.
2004 machte er sich selbstständig, um seine Management-Erfahrungen als Unternehmer an kleinere und mittelgroße Kommunikationsagenturen weiterzugeben.
In der Folge nahm er später weitere Beratungsfelder hinzu. Er ist Mitglied in der „ Versammlung des Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V.“ , einer Wirtschaftsvereinigung, die sich für eine ethisch zu praktizierende Unternehmensführung engagiert.
In der HSBA Hamburg School of Business Administration ist er Mentor für MBA-Studierende.

Seine vier Beratungsfelder
Business Coach und Berater für Mitarbeiterführung
Sparringpartner für Geschäftsführer und Unternehmer
Berater für Kommunikationsagenturen
Mentor

Business Coach und Berater für Mitarbeiterführung
Während seiner langen Unternehmertätigkeit hat er die außerordentlich hohe Bedeutung der Führung von Mitarbeitern für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens früh erkannt. Da insbesondere Kommunikationsagenturen ein Sammelbecken unterschiedlichster und auch schwieriger Charaktere ist - übrigens unerläßlich für Agenturen - waren die Herausforderungen natürlich besonders groß. Es gibt keinen einheitlichen Führungstyp. Extrovertierte wie introvertierte Persönlichkeiten können gleichermaßen erfolgreich führen. Auch die „ leise“ Führungskraft kann sehr erfolgreich führen. Entscheidend ist, dass sie ihre positiven Stärken einsetzen und sich in ihrem Persönlichkeitskern treu bleiben In vielen Seminaren wird noch immer versucht, Führungskräften ein Übermaß an Veränderungen zu vermitteln, zu denen aber niemand in der Lage sein kann. Meist wird von Führungskräften nicht erkannt, dass ihre wesentliche Aufgabe darin besteht, ihre Mitarbeiter fachlich permanent weiter zu entwickeln; und sie muß ihnen die Freiheit in ihrer Projektarbeit geben, die Eigenmotivation erst ermöglicht - eine schwierige Balance, denn die Führungskraft muß unvermeidlich Fehler akzeptieren.
Als langjähriger Unternehmer bringt er natürlich sehr praxiserprobte Erkenntnisse in seine Beratung ein, die zwangsläufig über theoretische Führungskonzepte hinausgehen. Dabei hat er überdeutlich erfahren, dass immer neue Management by-Methoden zu nichts führen. Nur eine an der Individualität der Person ausgerichtete Beratung - das gilt für die Führungskraft selbst als auch für die von ihr geführten Mitarbeiter - kann erfolgreich sein.

Sparringpartner
Er hat während seiner Beratungstätigkeit immer wieder bemerkt, dass sich Geschäftsführer und Unternehmer gern einen erfahrenen nicht aus seinem Umfeld stammenden Sparringpartner wünschen, mit dem sie sich über ihre ersten groben Ideen, über größere Probleme und spezielle Überlegungen zu ihren Firmen austauschen möchten. Den Geschäftspartner will man häufig nicht ansprechen, („ ich weiß schon, wie er darüber denkt; wir kennen uns zu gut “), so dass sich für ihn natürlich ein Vakuum ergibt. Gute Ideen versanden dann leider sehr schnell. Er steht diesen GFs / Unternehmern mit seiner langjährigen Unternehmererfahrung zur Verfügung, ohne Erwartung eines daraus für ihn resultierenden Beratungsauftrages. Seine Zeit rechnet er nur nach Zeiteinsatz ab. Es entstehen keine weitergehenden Verpflichtungen.

Managementberater für Kommunikationsagenturen
Als Branchenberater gibt er seine fast 30 jährige Managementerfahrung von Kommunikationsagenturen insbesondere an kleinere und mittelgroße Agenturen weiter. Da die strategische Ausrichtung der Agentur sowie Problemstellungen immer alle Bereiche betrifft, berät er ganzheitlich und somit schnittstellenfrei; denn alles hängt mit allem zusammen. Themen sind z.B.: Unternehmensstrategische Ausrichtung, Bestimmung der Ziele und deren Erreichung, Aufbaustruktur, Projektabläufe, Mitarbeiterqualifikation, Mitarbeiterführung, Controlling, Kundenbindung, Konflikte mit Kunden oder innerhalb der Geschäftsführung, strategische Allianzen.

Zurück zur Übersicht